XML-Sitemaps

Eine XML-Sitemap ist eine strukturierte XML-Datei, welche möglichst alle (wichtigen) URLs einer Website enthält und z.B. von Suchmaschinen bei der Indexierung einer Domain berücksichtigt wird.

Im Sitemaps-Protokoll wird ein Limit von 50.000 URLs sowie 10 MB definiert. Es können aber mehrere Sitemaps angelegt werden um größere Seitenarchitekturen abzubilden.

Beispiel einer XML-Sitemap:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<urlset xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9"
 xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
 xsi:schemaLocation="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9
 http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9/sitemap.xsd">
 <url>
  <loc>https://maischner.de/</loc>
  <lastmod>2015-01-07</lastmod>
  <changefreq>daily</changefreq>
  <priority>0.8</priority>
 </url>
</urlset>

 

Mit einer XML-Sitemap wird sichergestellt, dass alle gewünschten Seiten schnell gefunden und berücksichtigt werden können (z.B. in den Suchmaschinenindex gelangen). Ein Platzierungsvorteil im Ranking wird hierdurch nicht erreicht. Für kleinere Seiten muss der Aufwand im Regelfall nicht unternommen werden wenn die Navigationsarchitektur alle Unterseiten schnell erreicht (und das sollte sie in der Regel).