Blog
Neugierig auf die Affiliate TactixX 2010

Ich bin zwar kein Affiliate – aber was nicht ist, kann ja noch werden. Zunächst sei zum Verständnis für die jüngeren unter meinen Lesern vereinfacht angemerkt: Affiliates betreiben Seiten im Internet, auf welchen Werbemittel von Partnerprogrammen kommerzieller Anbieter angebracht sind, welche dem Affiliate im günstigsten Fall (viele Besucher, gute Conversions und damit viele Leads, Sales etc.) zu einem stattlichen Auskommen verhelfen können. Für mehr Details kann man zunächst mal bei der Wikipedia und sich bei weiterem Interesse einfach mal durch Google wühlen.

Der Grund dieses Beitrags ist schnöderweise, dass man ein Ticket für die in zwei Wochen stattfindende Affiliate TactixX abstauben kann. Teilnehmen kann man durch einen Blogeintrag.

Das Lineup liest sich ja schon fast wie eine SEO-Veranstaltung – was nicht zuletzt daran liegt, dass es eine nicht unbedeutende Schnittmenge von SEOlern und Affiliates gibt. Aus dem einfachen Grund, dass Affiliates unter anderem mit Methoden der Suchmaschinenoptimierung viele viele Besucher auf ihre Seiten schaufeln.

Nun noch zur eigentlichen Aufgabe, einen begehrten Vortrag auszuwählen und eine Motivation zum Besten zu geben, diesen unbedingt sehen zu wollen:

Und zwar würde ich auf jeden Fall nicht verpassen wollen das Panel “3 Ansätze für Publishermodelle”. Und zwar deshalb, weil hier laut Beschreibung von verschiedensten und seeehr erfolgreichen Affiliates (Marcus Tandler, Ulrich Roth und Martin Sinner) aufgezeigt wird, wie sie erfolgreich wurden und wie sie ihr Ding durchgezogen haben. Ich glaube hier kann man einfach erstmal nur fasziniert lauschen, sich seine eigenen Gedanken machen, diese eventuell in Fragen packen und dann für sich selber weiterausklügeln.

Außerdem sollte man auch nicht das Radio4SEO Live-Panel nicht versäumen. Hier werden keine geringeren als Marcus Tober, Stefan Fischerländer und die beiden Thomas’se Mindnich und Zeithaml über SEO-Trends und -Tipps plaudern. Wenn ich nicht gewinnen sollte, wird mich das sicher sehr wurmen.

Im Übrigen würde ich mich freuen, mal wieder nach München zu düsen ;-) und hier vielleicht mal nen Tag länger zu bleiben um befreundete Auswanderer zu besuchen!

Als Abschluss hier noch ein kleiner Zusammenschnitt aus dem vorletzten Jahr:

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind Pflichtfelder.