Blog
die SEO-Campixx 2012 – inklusive Recap

Recap
Und schon ist sie wieder Geschichte – die bereits 4. SEO-Campixx. Ich bin nun gerade für mich am rekapitulieren und lasse die gesammelten Eindrücke sacken. Interessant finde ich auf jeden Fall den Vergleich der bisherigen Campixxe – vor allem der ersten – mit der diesjährigen. Man merkt, wie die Branche erwachsener geworden ist. Sicherlich, weil auch Google mittlerweile gefühlt doppelt so schlau ist.  Ist schon Wahnsinn, was in den drei Jahren alles passiert ist und sich entwickelt hat.

Zur Campixx 2012 an sich kann man nur sagen: Sehr coole Veranstaltung war das mal wieder. Die Tatsache, dass sich jedes Jahr die kumulierte SEO-Kompetenz und -erfahrung Deutschlands in einem Hotel ein ganzes Wochenende lang sammelt ist eine gute Sache für jeden Einzelnen der dabei sein darf. Auch wenn man längst nicht mit jedem der 500 Teilnehmer ins Gespräch kommt, nimmt jeder mindestens ein was neues mit nach Hause: Einen Einblick in andere SEO-Workflows und -denkweisen, einen guten Gedanken aus einem Gespräch oder Workshop oder – wie es bei mir immer der Fall ist – neue Motivation für das Tagesgeschäft und eine Bestätigung des eigenen Wegs und der glühenden Begeisterung für SEO und Online-Marketing.

Danke natürlich wieder an den Marco, den Vater der Campixx und sein Team fürs Strippenziehen und Reinhängen. Ihr werdet wieder froh sein, dass es vorbei ist und ich wünsche gute Erholung! Eine witzige Sache war auch die Quizshow “Wer wird SEOnär?” (zum Beispiel mussten die Google-Updates Mayday, Freshness, Panda und Caffeine in chronologische Reihenfolge gebracht werden). Jeder Zuschauer wird dies bestätigen und “für die Kinder (Prost)” wurde ordentlich Geld eingenommen. Gespendet wurde dieses Jahr – u.a. auch im Rahmen von Tombola, Eintritts- und Sponsorengeldern – für die gute Sache. Bleibt mir nur zu sagen: Ich freue mich auf nächstes Jahr!

Eigentlich wollte ich unter meinen Sessionplanungen noch meine After-Show-Bemerkungen schreiben – aber ich werde das fachliche nun erstmal in Ruhe aufarbeiten. Dazu gehören natürlich die Recaps der anderen SEOs und auch die hervorragende Webschorle, welche bereits einige Vorträge live gestellt hat – z.B. “Dem Panda entkommen” mit Kai und “WordPress SEO” mit Joost.

Andere Recaps
Marco (“innovatives Linkbuilding” und Learnings), Stefan (“auch 2012 wieder rundum gelungen”), Markus (“wenn nur nicht immer diese Fülle an Workshops wäre”), suchmaschinenoptimierung.com (“Wir waren zu viert am Müggelsee”), Jonas (“man sozusagen zum Networken ‘gezwungen wird’”), Björn (Audiorecap), Stefanie (“Die Keynote war etwas anders”), Birger (“beste deutschsprachige SEO Veranstaltung”), Sebastian (“Ich tippe auf pinke T-Shits im nächsten Jahr”), Fabian (“abstrakte Learnings aus den Sessions komprimiert”), Nicolas (“Ihr trinkt auch irgendwie jedes Jahr noch mehr”), Sammy (“Noch heute habe ich Muskelkater von dem Konzert”), Martin (“Marco, nächstes Jahr bitte etwas mehr Sonne.”), Pascal (“Zu hart genetworked”), Dennis (“Allerdings ist das frische Blut nicht mehr mit der Mentalität von den Anfängen des SEO zu vergleichen”), Martin (“Bei der Qualität der Sessions muss man dann ein bisschen Glück haben”), Olaf mit Session-Videos (“derartige Thementiefe und -Breite, die wohl auf keiner Konferenz so zu finden ist”), Julian (“Nirgends gibt es so viele Leute, die wirklich operativ jeden Tag als SEO arbeiten”), eisy (“Ich habe extra Sessions besucht die nicht auf dem Plan immer die spannendsten Themen darstellen, sondern mir im Job einfach weiterhelfen könnten.”)

Precap
Übermorgen gehts nun wieder auf die Reise zur mittlerweile
4. SEO-Campixx an den schönen Müggelsee am Rande der Hauptstadt. Der Konferenz mit ihrem Charakter als Klassenfahrt mit Bildungshintergrund ist ihr Charme wirklich nicht abzusprechen – und auch beim 4. Mal habe ich mir wieder ein Ticket für Berlin ergattern können, obwohl die Zeitfenster für die Registrierung von Jahr zu Jahr kleiner werden.

Mein geplantes Programm (ohne Gewähr):
Um mich – wie in den letzten Jahren – nicht immer spontan in den Pausen entscheiden zu müssen, in welchen der 12(!) gleichzeitigen Slots ich mich gleich setzen bzw. stellen werde, habe ich mir vorab folgende Sessions rausgesucht. Diese Liste fungiert auch als Handzettel für mich während des Wochenendes:

Samstag:
#1 (10.30 – 11.15):
Interessant klingt “Get backlinks while you sleep” von Marcell – aber auch “Schlucken oder Spucken – Frauen in der SEO Welt” hätte mich sicher interessiert ;)
Es wird aber vermutlich “Google News Debusting und Best/Worst Practice” mit Johan Hülsen und Sebastian Cario – eine spannende Sache mit Erfahrungslücken meinerseits.

#2 (11.45 – 12.30):
Hier fällt die Entscheidung noch schwerer. Eigentlich ist der Vortrag von Marcus Tandler Pflicht und auch Blackhattiges bzw. Graues vom Bösen SEO und “Linkaufbau abseits der Trampelpfade” von Björn Tantau klingt super spannend. Trotzdem bleibe ich wohl eisern und höre dem geistreichen und sympathischen Karl Kratz zu, der seine Dreiviertelstunde mit “SEO for the System” tituliert hat. Ich bin gespannt.

#3 (14.00 – 14.45)
Starken Tobak gibts nach dem Mittag – “SEO Methoden zur Marktevaluierung in der Produktkonzeption und Marketingplanung” aus der T-Online-Ecke klingt mir zu anstrengend für einen vollem Mittagsbauch. Spannend wären zwar im Hinblick auf die Verbesserung meines eigenen kleinen SEO-Tools die Themen “Prototyp eines Onlinemarketing – Dashboards für Wettbewerbsanalysen” und “SEO KPIs – Metriken definieren und Maßnahmen ableiten” – aber es wird wohl “Konversionoptimierung für – Angebote von SEO Agenturen”. Ich arbeite gern für ausgewählte SEO-Kunden und letztes Jahr entspann sich aus meinem Vortrag “SEO für KMUs” auch eine interessante Diskussion unter bundesweiten Marktteilnehmern. Ein paar Learnings für die Optimierung der Kundenanbahnung erwarte ich mir also hier mitzunehmen. Interessant wäre hier zwar auch der “SEO Agentur Roundtable” mit Marcus Hövener, aber ihm hatte ich letztes Jahr schon gespannt gelauscht. Die Sauna-Session mit Julian mit dem Thema “Wo gibt es die heißesten Links” wäre wohl auch recht offenherzig gewesen – aber meinen gefüllten Wanst  halte ich nach dem Mittag lieber bedeckt ;)

#4 (15.15 – 16.00)
Ein Knüller jagt den nächsten. Ob ich mich zum Thema “Work/Life Balance für SEOs und Online Marketer” mit zum Biertrinken an den See stelle oder den Ausführungen zu “Projektmanagement im Bereich SEO” folge? Möglichkeiten wären auch, sich über die “Linkprofilanalyse” auszutauschen oder dem Linkbuilding-Godfather Sasa Ebach zu lauschen, der “Erfolgreichen Linkaufbau an echten Beispielen” zeigt. Ich glaube hier muss ich bei schlechtem Wetter eine Münze werfen zwischen “Linkaufbau” und “Projektmanagement” – ansonsten gehts an den See ;)

#5 (16.30 – 17.15)
Zum Schluss schwanke ich zwischen der Live-Demonstration von Oliver Hauser um wenigstens noch eine Vorlesung im Blackhat-Raum zu erleben und der “Snippet Optimierung” . Ich glaube, es wird aber letzteres werden in der Hoffnung eine oder zwei neue Ideen zu bekommen.

Sonntag
Nun zur Sonntagsvorbereitung. Dass die Vortragenden mitunter ganze Essays zur Entscheidungsfindung in die Timetable gehämmert haben, macht die Auswahl nicht unbedingt einfacher und schneller ;) Respekt und Dank aber schonmal für die viele Arbeit im Vorfeld – vor allem den Vortragenden, welche ich hier aus Vielfältigkeitsgründen nicht erwähnen geschweige denn mit meiner Aufmerksamkeit beehren kann.

#1 (10.00 – 10.45)
Ich tendiere zu “SEO on steroids Datenanalyse schnell und sexy umsetzen” oder aber “Unternehmer Tipps für SEOs” von Jonas Weber. “SEO Potentialprognosen”, die Blackhat-Radioshow mit dem Seoprogrammierer & Herrn Curbl und die anderen Themen klängen zwar auch spannend, aber es kann nur einen geben – und ich werde wohl mit der Selbsthilfegruppe “Unternehmer-Tipps” anfangen.

#2 (11.15 – 12.00)
Hossa – wieder ein hübsches Füllhorn mit grandiosen Themen. Ein solider Platz 2 geht an “SEO (Consulting) verkaufen” and the winner is .. “SEOs helfen SEOs -Was tun, wenn der BlackHat immer stärker ist?” mit dem SEOPunk weil ich mir zum Inhalt so gut wie garnichts vorstellen kann, ich einen guten Vortrag von ihm auf der SES Berlin gehört hab und ich gespannt bin, wie der Bogen zum Titel geschlagen wird.

#3 (13.30 – 14.15)
Ich neige zum Reinhorchen in “Affiliate Marketing ohne Netzwerke – Sei dein eigener Shop!”, “SEO & Social – Warum Google Facebook liebt”, “Rebuilding the Google Algo” und “Authority vs. Linkbuilding”. Ich hoffe, dass ich bei Tor 1 nicht enttäuscht werde bzw. mir zu viel erwarte.

#4 (14.45 – 15.30)
Mein Ding wären “Reverse Link Engineering: Crawler–based Market Research”, Projektmanagement für Einzelkämpfer” und “Konkurrenzanalyse und Performance-Monitoring auf Basis selbstdefinierter Sichtbarkeitsindizes”. Ich entscheide mich wieder für #1 und bin gespannt, was die Herren Mindnich und Fischerländer aus dem Hut zaubern. Crawlerbasierte Wettbewerbsanalyse klingt aber auch zu spannend :)

#5 (16.00 – 16.45)
Showdown! Mein Entwicklerherz schlägt für “Rich Snippets und Co: HTML5 aus SEO-Sicht”. Mein SEO-Herz jedoch für einen noch themenlosen Vortrag vom Chief Linkbuilding Officer bei TandlerDoerjePartner und dem Bericht vom SeoKai, wie er den Pranken des Pandas entkam. Da ich eine Schwäche für monochrome Tiere hab, wird es schlussendlich der Panda.

Andere Precaps
Dieses Jahr sind auch andere Kollegen auf die weise Idee des Precaps gekommen. Neben reinen Parking-Posts für die Recaps gibt es auch richtige Beiträge, die sich u.a. mit der Vorfreude und der Session-Planung auseinandersetzen. Hier eine Auswahl: SEOBLOG.NET (Campixx 2012 “Precap”), Max von allblogs.de (SEO Campixx 2012 – die Qual der Wahl), unique goes SEO Campixx 2012, eisy mit seinen Planungen und Erwartungen sowie noch ein weiteres witziges (P)recap :)

Ich freue mich sehr auf die traditionelle Reise nach Berlin – und wenn man in den letzten Tagen Twitter und Co. verfolgt hat, sind die anderen Kollegen aus SEO-Deutschland mindestens genauso vorfreudig :)